Die Auswirkungen der Rheinbegradigung

Durch die Begradigung des Rheins wird vor allem Land gewonnen. Die Sümpfe verschwinden, und so auch die Stechmücken. Die Fieberepidemien verschwinden und auch das Malaria. Die Regionen um den Rhein werden trockener und so sinkt auch der Grundwasserspiegel.

Der Fluss wurde schneller und tiefer, sodass auch größere Schiffe auf ihm fahren konnten. Die Auenwälder und die Fische starben nach und nach aus. Durch denn Grundwasserabsenkung  mussten auch die Brunnen tiefer gebohrt werden. Auch der Tourismus stieg, doch auch das Hochwasser flussabwärts.

Counter